Der Wahn geht weiter

Schon immer wollte ich irgendwo zu den 'Guten' gehören. Zu jenen, die beliebt sind, die man mag. Ich habe dies meiner Meinung nach auch sehr gut geschafft. Hatte nie Probleme Menschen kennen zu lernen, mich anzupassen und klar zu kommen. Freunde und Bekannte habe ich genug und dennoch reicht es mir nicht. Wie viele junge Menschen bin ich sehr durch sämtliche Medien vorbelastet. Überall bekommt man gezeigt wie man zu sein hat, was man darf, was man nicht darf,.. Traurig an der ganzen Sache ist, das ich immer dachte das ich immun dagegen bin. Denn an sich bin ich gerne anders. Ich zieh an was mir gefällt, laufe nicht jedem Trend und der Mode nach, doch gibt es einen Punkt, an dem ich jedes mal scheitere. Es ist diese Wahn schlank und hübsch zu sein. Ich war noch nie das was man als Strich in der Landschaft bezeichnet. Ich hatte schon immer weibliche Kurven, Oberweite und Hintern waren immer gut. Doch mittlerweile ist es überall ein wenig viel geworden, zu mindestens sehe ich das so. ( Freunde, Familie und Fremde meinen das dem nicht so ist.. aber egal) Dieser wunderbare BMI bestimmt ganz klar ob du Normalgewicht hat oder drüber liegst und ich liege drüber. ..... Schon mein ganzes Leben probiere ich auf mein Gewicht und meine Figur zu achten. Mal klappt es sehr gut, dann verfalle ich in eine " mir egal Phase" und es steht still.. Aber ich kenne mich mit sehr vielen Diäten aus und auch was die kcal einiger Lebensmittel angeht kann ich sie aus dem FF. Es ist etwas worauf ich nicht stolz drauf bin, denn ich bin in meiner Familie vorbelastet was die Magersucht angeht und auch so scheine ich in einigen Dingen doch recht labil zu sein. Und obwohl ich das ganze weiss und auch selber weiss wie 'krank' das alles ist, habe ich immer mehr den Drang dazu so schnell wie möglich so viel wie geht abzunehmen. Wisst ihr, es ist nicht so, das mir essen nicht gefällt. Ich esse gerne.. es gibt so vieles was so gut schmeckt. Aber wenn ich dann gegessen habe, habe ich oftmals ein schlechtes gewissen ,.. und es ist eben wieder so weit, das mir von diesem Gewissen 'übel' wird. Der drang es wieder los zu werden ist enorm hoch und jeder kennt die einfachste Variante dafür... In dem Momenten geht es mir 'schlecht', die Momente wenn ich auf der Waage stehe und sehe das es wieder weniger geworden ist, sind gut und erfüllen mich. Sie schenken gute Laune, Motivation und und und,... sie überwältigen mich und geben mir den Drang es noch weniger werden zu lassen ,... Ich glaube ich verliere mich in meinen Gedanken und verspüre dieses suchtpotinzial nach diesem einen Gefühl. Es spielen so viele Faktoren eine Rolle...

4 Kommentare 12.4.13 01:05, kommentieren

Werbung


Willkommen

Hey,.. ich weiss nicht weshalb ich im Grunde einen Begrüßungspost mache, denn eigentlich dient der Blog einfach nur dazu meine Gedanken, die mich mit niemanden teilen kann, der mich kennt, los zu werden. Es sind unangenehme Gedanken. Dinge, wo ich weiss das sie auf Ärger , Wut und vllt Trauer stossen. Sachen die man nicht ausspricht, die man eigentlich nicht denken sollten. Kranke Gedanken. All dies ist mir bewusst, und dennoch habe ich das Bedürfnis sie nieder zu legen. Sie zu teilen, auch wenn ich auf keine Antwort warte. Es ist ein Blog - mein eigenes kleines Tagebuch, was nicht ganz so privat und geschützt ist, wie das Büchlein unter dem Kissen oder in der Schublade,... Hier werde ich alles nieder schreiben, was man mit seinem Umfeld nicht teilen kann. Ob es positiv oder negativ ist, ob es jemanden verärgert oder nicht, das interessiert mich in dem Moment einfach nicht. Daher entschuldige ich mich jetzt schon bei allen, die nachher den Kopf schütteln werden. In dem Sinne,.. herzlich Willkommen auf meiner Seite. Philla

2 Kommentare 12.4.13 00:46, kommentieren